BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unsere Praxis zählt zu den Corona Anlaufstellen der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz. Wir bieten Corona-Sprechstunden und Testmöglichkeiten an.

Seit Beginn der Corona-Pandemie zählt zählen wir zu den wenigen Praxen der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz , die spezielle Corona-Sprechstunden und auch viele stetig wechselnde Corona-Testmöglichkeiten anbietet. Aktuelle Corona-Anlaufstellen Westerwaldkreis


Unsere Praxis wird daher fortlaufend organisatorisch und räumlich den schwierigen Anforderungen der Corona Pandemie angepasst. Dies stellt sowohl die Patienten als auch unser komplettes Praxisteam vor eine schwierige Herausforderung. Wir versuchen zwingend den Kontakt der Patienten untereinander zu vermeiden.

 

Die Terminvergabe wird dementsprechend kontaktlos für die Patienten untereinander koordiniert. Daher müssen wir um genaue Einhaltung der Termine bitten. Ebenso sind Begleitpersonen in den Praxisräumen momentan bis auf wenige Ausnahmen (zB. Immobilität, Demenz, Kleinkinder) nicht gestattet. Die Ausgabe von Formularen findet weiterhin ausnahmslos über ein Ausgabefenster zu den angegebenen Zeiten statt. Wir bitte zwingend den Abstand untereinander einzuhalten und auf dem gesamten Praxisgelände einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

 

Wenn die Erkrankung es zulässt, werden vermehrt Besprechungen telefonisch oder im Rahmen der Videosprechstunde durchgeführt. Wir bitten dies zu nutzen. Aus diesem Grunde kommt es zu einem deutlich erhöhten Telefonaufkommen. Es kann daher vorkommen, dass Ihr Anruf ausnahmsweise nicht direkt entgegengenommen werden kann. Bitte haben Sie dafür Verständnis und versuchen Sie es einfach nochmal. Um die Telefonleitungen frei zu halten bitten wir Sie ausdrücklich Rezept- und Formularbestellungen ausschließlich aufs Band zu sprechen oder uns per E-Mail oder Kontaktformular auf unser Homepage zuzusenden.

 

Patienten mit Infektsymptomatik :

 

Patienten mit jeglichen Infekt-Symptomen dürfen die Praxis zunächst nicht betreten. Falls nach Absprache erforderlich, führen wir Untersuchungen zu gesonderten, abgetrennten Zeiten durch. Falls die geltenden RKI-Test-Prüfkriterien vorliegen ( aktuell Atemwegssymtomatik jeglicher Schwere und/oder Geruchs-Geschmacksverlust) wird umgehend ein kombinierter Nasen-Rachenabstrich (RT-PCR) nach Terminvergabe durchgeführt.

 

Bitte nutzen Sie die CORONA Warn APP.

Mit dieser APP schützen Sie sich und andere Mitmenschen und helfen die Ausbreitung der Corona-Infektionen zu senken. Zudem haben Sie mit der APP direkten Zugriff auf Ihr Corona-Abstrich-Testergebnis.

 

Corona-Test OHNE Symptomatik :

Wir führen täglich PCR-Tests und Antigen-Schnelltests durch. Sollten die ständig wechselnden Testkriterien für einen unentgeltlichen Test (z.B. Kontaktperson Kat.1, bestimmte Berufsgruppen etc.) nicht erfüllt sein, führen wir den gewünschten Test gerne kostenpflichtig für Sie als IGeL-Leistung durch . Weitere Informationen zu Ablauf und Kosten erhalten Sie gerne telefonisch.

 

 

Vielen Dank !

Warnapp

Corona-Impfung

Bitte rufen Sie für einen Impftermin nicht in der Praxis an.  Impf-Anfragen werden nur per Email bearbeitet !

 

Wenn Sie in unserer Praxis geimpft werden möchten, senden Sie uns bitte eine Mail mit folgenden Angaben:

 

- Name, Vorname

- Geburtsdatum

- Anschrift

- Telefonnummer

- Mailadresse

 

 

Wir nehmen Sie dann bei uns in die entsprechende Warteliste auf.

 

 

Der COVID-19-Impfstoff Comirnaty ist von der EMA für den Gebrauch ab dem Alter von 12 Jahren zugelassen. Die Impfung wird von der STIKO für alle 12- bis 17-Jährigen mit Comirnaty von BioNTech/Pfizer empfohlen.

Diese Impfung führen wir nur auf Wunsch des Impflings und nach Einwilligung eines Erziehungsberechtigten durch.

 

 

Infoblatt RKI Impfung 12-17. LJ

 

 

2. Corona-Auffrischung:

STIKO-EMPFEHLUNG:

Frühestens 3 Monate nach der 1. Auffrischung:

 

- alle Menschen ab 70 Jahren,

- BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege,

- Menschen mit Immunschwäche ab 5 Jahren 

 

Frühestens 6 Monate nach der 1. Auffrischung:

 

- Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen (insbesondere bei direktem PatientInnen- und BewohnerInnenkontakt).

 

In Anbetracht der aktuell weiter eskalierenden Corona-Infektionslage mit zunehmend schwereren Verläufen haben wir uns entschlossen, das wochenlange Hin und Her der Behörden abzukürzen und der Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO und der europäischen Gesundheitsbehörde EMA sowie der Bundesregierung zu folgen.

 

Ab sofort impfen wir daher zusätzlich:

  • Personen ab 60 Lebensjahren

 

  • sowie Patienten ab 18 mit einem Risiko für einen schweren Verlauf. Dies sind chronische Dauererkrankungen wie z.B.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen (zB. KHK, Bluthochdruck, Herzinsuffizienz)

Atemwegserkrankungen (zB. Asthma, COPD)

Nieren- und Lebererkrankungen

Diabetes mellitus

Krebserkrankungen ( in Therapie)

Neurologische Erkrankungen (zB. Multiple Sklerose)

Körperliche Behinderungen mit deutlichen Bewegungseinschränkungen

 

Voraussetzung:

Abstand von mindestens 4 Monaten zu COVID-Erkrankung oder 3. Impfung.

 

Dies ist jedoch weiterhin nicht die Empfehlung der deutschen Ständigen Impfkommission am Robert-Koch-Institut (STIKO). Die Haftung für evtl. auftretende Dauerschäden im Zusammenhang mit der Impfung übernimmt der Bund jedoch weiterhin ausschließlich im Rahmen der STIKO Empfehlung.

Nach Rücksprache mit dem Landesgesundheitsministerium in Mainz kann daher eine Impfung nur erfolgen, wenn der Impfling außerhalb der STIKO Empfehlung selbst das Risiko und die Haftung für dauerhafte Impfschäden übernimmt. Dies muss bei der Impfung schriftlich bestätigt werden.

 

Die Impfung erfolgt aktuell mit einem mRNA-Impfung der Fa. BioNTech/Pfizer oder Moderna.

Es besteht weiterhin aufgrund der Liefersituation keine Wahlmöglichkeit.

Bei Patienten über 30 erfolgt die Impfung mit einem verfügbaren mRNA-Impfstoff BioNTech/Pfizer oder Moderna.
Bei Patienten unter 30 Lebensjahren erfolgt die Impfung gemäß Empfehlung STIKO ausschließlich mit Impfstoff der Fa. BioNTech.​​

 

Bitte melden Sie sich oder Ihre Angehörigen für die 2. Auffrischimpfung an.

 

Wir senden Ihnen dann den zeitnahen Impftermin sowie die Einwilligungserklärung zu.

 

Bei der Anmeldung bitte wie gewohnt folgende Angaben:

 

- Termine der bisher erfolgten Impfungen 1-3.

- Name

- Geburtsdatum

 

Bei Patienten unter 60 Lebensjahren bitte zwingend Angabe aus welchen Grund die 2. Auffrisch-Impfung erfolgen soll

Tätigkeit Pflege/Medizin, Bewohner Pflegeheim, Immunschwäche oder chronische Erkrankungen).

 

Patienten, welche oben genannten Kriterien nicht erfüllen, können wir aktuell leider noch keine 2. Auffrischung anbieten.

 

 

 

Wir bieten auch weiterhin die 1. CORONA-Auffrischungsimpfung sowie Erstimpfungen

 für alle Patienten ab 12 Jahren an.

 

Voraussetzung für die 1. Auffrischung ist ein Abstand von mindestens 3 Monaten

zur 2. Impfung der Grundimmunisierung. 

 

Wenn die Impfung mit Johnson&Johnson erfolgt ist, beträgt der Abstand mindestens 4 Wochen.

 

 

 

 

 

 

 

Bitte melden Sie sich oder Ihre Angehörigen frühzeitig ab 4 Wochen vor Ablauf der 3 Monate (Johnson&Johnson 4 Wochen) per Mail an mit Angabe der bisherigen erfolgten Corona-Impfdaten an.

 

Die Auffrischung erfolgt mit dem mRNA Impfstoff der Fa. BioNTech/Pfizer oder Fa. Moderna.

 

Die Auswahl des Impfstoffs erfolgt durch Vorgabe der Impfempfehlung der STIKO je Altersklasse sowie der aktuellen Liefersituation.

 

 

 

Es besteht daher keine Wahlmöglichkeit. Die Impfstoffe können für die Auffrischung frei kombiniert werden.

 

 

Wir senden Ihnen den Impftermin sowie den Aufklärungs-/Einwilligungsbogen nach Anmeldung per Mail zu.

Diesen bringen Sie bitte ausgedruckt und unterschrieben zum Impftermin mit.

 

 

 

Wenn Sie zur Impfung kommen bringen Sie bitte folgendes mit:

 

1. Personalausweis

 

2. Versichertenkarte

 

3. Impfpass

 

 

4. Aufklärung über den geplanten Impfstoff  (bitte vorher ausdrucken !)

 

-BioNTech/Pfizer oder Moderna

 

 

 

 

6. Anamnese und Einwilligungsbogen (bitte ausdrucken und vorher ausfüllen ! )

 

BioNTech oder Moderna

 

 

 

 

Planen Sie ca. 15 Minuten Nachbeobachtungszeit ein in unserem Impfzelt (AUSSENBEREICH) ein ! 

 

Den QR-Code für den digitalen Impfnachweis erhalten Sie von uns direkt nach der letzten Impfung bzw. Auffrischung.

 

Nützliche Corona-Hotlines

  • Infotelefon des Kreisgesundheitsamtes Montabaur
    Mo. - Do. von 8 bis 16 Uhr u. Fr. von 8 bis 12 Uhr
    02602 124-567
  • Info-Hotline der Corona-Warn-App
    0800 7540001
  • Hotline RLP für Patienten
    0800 9900400
  • Hotline Fieberambulanz des Landes RLP
    9 - 16 Uhr (freitags bis 12 Uhr)
    0800 575 81 00
  • Bundesministeriums für Gesundheit
    Mo. bis Do. 8 - 18 Uhr, am Fr. 8 - 12 Uhr
    030 346 465 100.
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst rund um die Uhr
    116 117